FUE Haartransplantation

Die FUE-Methode bei der Haartransplantation: 

Bei der FUE-Methode werden der Donor-Partie mit speziellen Mikromotoren, die über Extraktionsnadeln mit einem Durchmesser von 0,6 – 0,8 mm verfügen, Grafts entnommen. Im Anschluss daran wird die Empfänger-Region auf die Transplantation vorbereitet, indem die Kanäle, in die die Transplantate später eingesetzt werden sollen, geöffnet werden. Der Erfolg und das Aussehen der eingepflanzten Haare ist von dieser Phase abhängig, denn die Transplantate müssen in Wuchsrichtung der vorher vorhandenen Haare eingepflanzt werden um ein natürliches Aussehen zu gewährleisten. Auch muss hier die Dichte der Haare, der Haartyp und die Haarstruktur beachtet werden. Um den höchstmöglichen Erfolg zu erreichen und das natürliche Ergebnis nicht zu gefährden, sollten diese Analysen unbedingt von einem erfahrenen Arzt durchgeführt werden. Da die FUE-Methode inzwischen innerhalb von 6 – 8 Stunden durchgeführt werden kann, ist auch der Komfort der Patienten gewährleistet. Der Grund für die Standardisierung der FUE-Methode ist zum einen der, dass bei dieser Methode die Haarwurzel nicht beschädigt werden und zum anderen die technologische Entwicklung der Geräte.

Wenn Sie detaillierte Informationen bezüglich der Methode, unserer Klinik oder den Preisen benötigen, sind wir Ihnen über unser Kontaktformular gerne behilflich.

 

fue_technik

Vorteile der FUE-Methode: 

  • keine Narben oder Nähte dank mikro-operativem Eingriff
  • je nach Beschaffenheit der Haarstruktur wiederholt praktizierbar
  • sowohl bei Männern, als auch bei Frauen natürliche Ergebnisse
  • schnelle Rückkehr in den Alltag dank kurzer Rehabilitationszeit
  • keine negativen Auswirkungen auf dieDonor-Partie → Möglichkeit überall volles Haar zu haben